Cookie Hinweis anzeigen
Skip to main content

Brunnenbau in Kamerun

Für die Trinkwasserversorgung des neuen Medizinisch-Technischen Zentrums in Foumban, Kamerun, sowie der umliegenden Anwohner, hat die SFS den notwendigen Brunnenbau unterstützt.   

Es musste bis in eine Tiefe von 118m gebohrt werden, um an Wasser zu kommen. Dann aber floss es reichlich. Am Reservoirturm kann sich die in der Nähe lebende Bevölkerung nun mit Wasser versorgen. Über den Haupthahn im Inneren des Laborgebäudes wird die Entnahme zu Öffnungszeiten des Medizinisch-Technischen Zentrums ermöglicht. Für den bereits aufgenommenen Laborbetrieb ist dieses Wasser eine absolute Notwendigkeit.

Proj. 59-16b sa