Skip to main content

Errichtung eines Marktplatzes für Frauen in Kaperebyong, Norduganda

Errichtung eines Marktplatzes für Frauen in Kaperebyong, Norduganda

Vielfach nennt man sie „The sleeping giants“, schlafende Riesen - die Frauen Afrikas! Tüchtig, fleißig, zuständig für das Schulgeld ihrer Kinder und die Ernährung - und dennoch ohne Ansehen und gleiche Rechte in ihren Familien und Dörfern. Noch immer dominieren die Männer, obwohl Frauen viel zur Lösung einiger Probleme beitragen könnten.

Der Verein "Freunde Ugandas" und sein Partnerverein Voluntary Action for Development arbeiten seit 30 Jahren daran, dieses verborgene Potenzial zu heben – durch Maßnahmen zur Einkommensförderung:

Trainings, Anschubfinanzierung und kleine Sparvereine (SACCOs) haben in der Region im Norden Ugandas ca. 500 Frauen dazu befähigt, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften. Mit ihren Ernten aus der Landwirtschaft, mit Hühner- und Schweinezucht, Mais- und -Fischprodukten wollen sie ihrem Leben eine neue Perspektive geben.

Nun soll mit Hilfe der Schöck Familien-Stiftung der letzte Schritt zur Verbesserung ihrer Lebenssituation geschaffen werden:

Ein eigener Markt in der nahen Provinzstadt soll die Frauen unabhängig von den niedrigen Preisangeboten der Großhändler machen und gleichzeitig Einkommen schaffen.

Im vernachlässigten Norden des ehemaligen Kriegsgebiets der „Lord Resistanc Army“ mit den berüchtigten Kindersoldaten könnte dieser Markt Modellcharakter haben.

Baubeginn war im März 2021.

Projekt 136-21 sa

Trainings finden zu Landwirtschaft, Viehhaltung, Buchhaltung, Familienplanung und Marktbeobachtung statt
Feier und Darlehensvergabe
Die Frauen in ihren zukünftigen Verkaufsboxen