Skip to main content

Heim für Dalit Mädchen, Andhra Pradesh

Betten für das Girls´ Orphanage in Pichatur

Das Waisenhaus „Nehru Yuvajana Seva Sangham“ in Pichatur, Andhra Pradesh, wurde im Jahr 2009 von Paul Rathnam gegründet.  Er ist in bitterer Armut als „Unberührbarer“ aufgewachsen. Später erhielt er in einem Wohnheim von Missionaren gute Bildung, welche für ihn ein Weg aus der Armut bedeutete. Als junger Mensch hat er beschlossen, unterdrückten, schwächeren Menschen zu helfen.

Das Waisenhaus ist eines seiner größten Projekte. Es ermöglicht verwaisten, mittellosen, ausgestoßenen „unberührbaren“ Mädchen, ihre ausweglose Lage, Armut und Ausbeutung zu überwinden. Sie sollen zu geschätzten Mitgliedern der Gesellschaft heranwachsen. Das Waisenhaus bietet den Kindern ein liebevolles Zuhause, ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten werden gefördert. Durch sehr engagierte Lehrer/-innen bietet das Waisenheim hohe Bildungsqualität, auch im Hinblick auf eine zukünftige Ausübrung eines Berufes. Im Haus sind Tretnähmaschinen vorhanden und die Kinder erlernen das Schneiderhandwerk. Zudem werden Kurse zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung angeboten.

Die Schöck-Familien-Stiftung unterstützt das Projekt seit Oktober 2020 und finanziere  u.a. den Kauf von Bettgestellen, da das Waisenhaus zwar Matratzen erhalten hat, diese aber tagsüber übereinandergestapelt werden müssen, um nicht schmutzig zu werden. Durch Etagenbetten und Aufbewahrungsboxen haben die Mädchen zudem ein klein wenig mehr Privatsphäre.

https://www.nalam-charity.org/projects

Projekt 111-20 sa