Cookie Hinweis anzeigen
Skip to main content

Schulbildung in einem Dorf in Uganda

Die Schule liegt eine knappe Stunde von der Hauptstadt Kampala entfernt. Sie wurde unter schwierigsten Bedingungen im Januar 2012 von Uganderin Praise Namisi, die selber Waisenkind gewesen war, in einem Dorf gegründet, in dem es keine Schule gab. Die ursprüngliche Holzbude war von ihr und den Kindern größtenteils selbst gebaut, als sie dorthin zog mit ihren damals 20 Waisenkindern. Heute kümmern sich Praise und ihr Mann Moses um 40 Waisenkinder und die Schule, die Waisen und bedürftigen Kindern aus armen Verhältnissen eine bessere Zukunft möglich macht durch Schulbildung.

Zum erforderlichen Schutz der Schulkinder finanzierte die Schöck-Familien-Stiftung zunächst einen Zaun um das Grundstück. Zwischenzeitlich wurde auch ein massives 2-stöckiges Schulgebäude errichtet, sowie ein Schlaftrakt, Speisesaal und sanitäre Anlagen im "Ugandastil". Das letzte Bauprojekt, ebenfalls von der SFS finanziert, war der Kindergarten, der im Mai 2018 fertiggestellt wurde und 110 Kinder in drei Klassen auf die Grundschule vorbereitet. Toiletten und eine Küche sind auch separat dazu gebaut worden. 

In 2018 hat die Schule insgesamt 392 Kinder willkommen geheißen. Davon sind ca. 60 Kinder im angegliederten Internat untergebracht. Die Schule, die zurzeit noch zum größten Teil von Spenden getragen wird, soll sich langfristig selbst tragen u.a. durch Einnahmen von Internats-Schülern, deren Eltern bezahlen können.

Die Schule hat sowohl Anfang 2017 als auch Anfang 2018 eine Auszeichnung bekommen für ausgezeichnete Resultate in den nationalen Abschluss-Prüfungen der Grundschüler (7.Klasse).

Im Jahr 2018 haben wir Ackerland erworben, um auch jenen Kindern in der Schule Essen ausgeben zu können, die von zuhause nichts mitbekommen können, weil die Eltern zu arm sind. Schüler und Eltern sollen beim Anbau von Gemüse und Obst mitarbeiten.

Geplant ist für die Zukunft der Ausbau eines vorhandenen alten Gebäudes (siehe Foto) in zusätzliche Schlafräume, auβerdem Lehrerunterkünfte und weitere sanitäre Anlagen für die wachsende Schülerschar.

Projekt 30-14 sa

 

Schule in 2012
Neues Schulgebäude, im Mai 2017 fertiggestellt
Die Kinder benützen voller Begeisterung ihre neuen Klassenzimmer
Neuer Ess- und Schlafsaal
Diese Haus soll renoviert werden, um zusätzlichen Schlafraum für die Kinder zu schaffen
Seit März 2018 sind die Vorschulgruppen im neuen Gebäude untergebracht
Neues Vorschulgebäude, im Mai 2018 fertiggestellt